Donnerstag, 22. Januar 2015

Projekt 2/3 des Sale-A-Bration Workshop . Zauberhaftes Designerpapier


Huch!!! Da ist doch glatt was schief gelaufen...

Ich lade den Post jetzt nochmal hoch und hoffe nun klappt es...


Guten Morgen!!
 
Heute zeige ich euch das zweite Projekt, welches wir bei dem Sale-A-Bration-Workshop gewerkelt haben...
Inspiriert von den Karten im Katlaog habe ich diese Karten vorbereitet:
 
 
Dabei drehte es sich hauptsächlich um das Besondere Designerpapier, welches man sich noch bis zum 31. März bei einem Bestellwert ab 60€ schenken lassen kann.
Das gestreifte Hintergrundpapier, welches ihr auf den Bildern seht, ist nämlich grundsätzlich schlicht weiss, mit einem dezenten Muster (in diesem Fall die Streifen)!! Erst durch etwas Farbe bekommt es einen ganz indivudellen Look!
 
 
Man kann dieses Papier mit unterschiedlichen Mitteln einfärben und ihm somit einen ganz individuellen Look verpassen
1. Walze
2. Wassertankpinsel
3. Fingerschwämmchen
4. Stampin' Spritzer (leider habe ich nicht mehr das gesamte Zubehör rechtzeitig zum Workshop bekommen, somit konnten wir diese Möglichkeit leider nicht ausprobieren
Wenn ihr mehr zu diesen Techniken wissen möchtet, könnt ihr euch gerne melden!
  
 
 
Meine Gäste haben nochmal ganz andere Karten mit dieser Methode kreiert - leider - wie schon gesagt - vergaß ich Fotos zu machen. Aber die Werke sind allesamt toll geworden!!!
 
Hello Sunshine - Ein bisschen Sonne wäre doch bei diesem trüben Wetter wirklich nett, nicht wahr?!
 
Morgen geht's weiter....

  
Be creative and have Fun
eure
Bettyi





Verwendet für diese Schachteln habe ich folgende Stampin' up! Materialien:
 
Stempel: Du bist... (englisch), Eie ei ei, Kinda Eclectic
Stempelkissen: Memento, Osterglocke, Kürbisgelb, Calypso, Farngrün, Wildleder
Cardstock: Besonderes Designerpapier Zauberhaft, Flüsterweiß, Savanne
Sonstiges: Stanze Fähnchen, Juteband in weiß, Big Shot, Thinlits Formen Grüße,
 
 

 

Sammelbesteller sparen Porto!
Nächste Sammelbestellung am 26.01.2015!





 
 


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Background